Über mich

Ich bin Petra Schmid, bald 49 Jahre jung, Witwe und habe zwei wundervolle Kinder im Alter von 13 und 15 Jahre.

Mit uns leben ein Tibet Terrier, eine Katze, zwei Meerschweinchen und fünf Mäuse.

Das Jahr 2014 veränderte mein Leben von einer Sekunde zur anderen. Mein Mann verunglückte tödlich mit seinem Motorrad. Zwei Polizisten und ein Seelsorger teilten dies mir und meinen Kindern bei uns zu Haus, am 06.08.2014 um ungefähr 21 Uhr, mit. Gefühlt riss es mir den Boden unter Füßen weg. Drei Monate befand ich mich in einer Art Parallelwelt. Einer Welt, wo alle vorherigen Probleme absolut winzig klein waren, fast lächerlich. Einer Welt, ohne einen ständig quatschenden Verstand, er war einfach im Hier und Jetzt. Einer Welt, in dem mir die Menschen auf eine ganz besonders zauberhaften Art und Weise begegneten, wir waren beide vollkommen offen. Offen und verletzlich und doch tief in unserm Herzen und im Vertrauen. Es waren so unendlich ehrliche schöne Gespräche. Dort war es sehr ruhig und obwohl ich mich ganz normal in meinem Alltag befand, nahm ich nur einen kleinen Kreis um mich herum wirklich wahr. Die Welt da weiter draußen hatte keine Bedeutung mehr. Zumindest, für mich, fühlte sich es so an.

Seit dem habe ich mich auf die innere Reise zu mir Selbst gemacht.

Für mich bedeutet ein gelebtes Leben, dass ich mir treu bleibe,

dass ich meiner eigenen Wahrheit folge,

dass ich meinen Wahrnehmungen vertraue

und zu hundert Prozent als meine Wahrheit auch anerkenne.

Ich gehe meinen ganz eigenen Weg und meine Vision ist, dass das alle Menschen machen. Nach innen ihre Reise beginnen und aus dem Herzen heraus ihr Leben kreativ gestalten, wie ihre Impulse sie leiten. Dass die Menschen ihr wahres Strahlen erkennen, sich erinnern, wer sie tatsächlich sind und das alles, wirklich alles möglich ist. Dass sie wieder ihre wundervolle Macht, mit all ihren Fähigkeiten, aktivieren. Sich selbst heilen und zusammen eine vollkommen neue Welt kreieren, aus der inneren Welt entsprungen.

„Als kleines Kind war ich mit Allem tief verbunden.

Ich sah die Liebe, überall.

Ich wusste, dass die Liebe alles verwandeln kann.

Ich lachte, sang und tanzte, ich liebte das Leben.

Doch dann sagte man mir, ich sei falsch, müsse noch so viel lernen.

Das Leben ist hart und für Träumer ist kein Platz.

Ich wisse Nichts und dadurch sei ich noch nicht gut genug.

Irgendwann glaubte ich Ihnen und verkümmerte innerlich.

Der plötzliche Tod meines Mannes rüttelte mich wieder wach.

Am tiefsten Punkt meines Lebens angekommen, erkannte ich,

welch einer Illusion ich mein ganzes Leben lang erlegen war.

Mein Mann hinterließ mir das wertvollste Geschenk,

die Erkenntnis, wer ich wirklich bin, um was es wirklich geht.

Ich bin die Quelle von Allem, so wie alle Wesen und Du.

Ich bin ein wundervolles selbst erschaffendes Lichtwesen,

welches alles ständig und immer selbst kreiert.

Alles, was ich schon als Kind in mir trug und wusste, ist möglich.

Das Leben aus dem Herzen gelebt, ist ein magisches Wunder

und ich darf wachsen und es erschaffen, wie es mir gefällt.

Die Kraft der Liebe,

mein bewusstes Wissen um meine Macht,

mein vollkommenes Ankommen in diesem zauberhaften Körper,

bewusst meinen Raum in mir einnehmen,

in meinen Inneren Welten

ist der Schlüssel für Alles.“

In tiefer Liebe

Petra, Deine Herzflüsterin